Praxis für Pathologie
Dr. med. Ute Seifert

Histologische und zytologische Untersuchungen

Startseite

Willkommen in der Praxis für Pathologie

Das Wort "Pathologie" entstammt der griechischen Sprache und setzt sich zusammen aus "Pathos", dem Leiden, und "Logos", der Vernunft beziehungsweise der Lehre im weiteren Wortsinn.
So hat die Pathologie nicht notwendigerweise den Tod zum Gegenstand und der Pathologe selten Leichen im Keller.
Er beschäftigt sich per definitionem mit der Erforschung der Herkunft (Ätiologie), der Entstehung (Pathogenese) und des Verlaufs abnormer Einzelerscheinungen (Symptome) oder Syndrome (Symptomverbände).
Betrachtungsgegenstand eines Pathologen sind dabei morphologisch feststellbare Veränderungen des Körpers. Seine Arbeitsweise ist hauptsächlich die makroskopische und lichtmikroskopische Beurteilung von Gewebeproben. Mit zunehmender wissenschaftlicher und technischer Weiterentwicklung stehen dabei verschiedenste biochemische und molekularbiologische Verfahren als unterstützende diagnostische Mittel zur Verfügung.

Auf den folgenden Seiten erläutern wir Ihnen gern unsere Arbeitsweisen und stellen Ihnen unser Institut vor.